FAQ – Wie funktioniert Onlyfans?

Onlyfans ist eine Plattform wie Instagram, Twitter und Facebook auch- sie erlaubt das Teilen von Inhalten unterschiedlicher Natur mit einer Gruppe von Followern, sowie die Interaktion der Nutzer durch Kommentare, Likes und Nachrichten. Im Unterschied zu den anderen großen Plattformen, befindet sich der Inhalt jedoch hinter einer Bezahlschranke- um auf den Inhalt zugreifen zu können, muss man (in den meisten Fällen) ein Abonnement abschließen. Für all diejenigen, die mit Onlyfans noch nicht vertraut sind, vielleicht aber trotzdem Lust haben, meine oder eine andere Seite dort zu abonnieren, habe ich hier die Fragen beantwortet, die sich zumindest mir aufgedrängt haben zu Beginn.

Was ist bei einem Abonnement inklusive?

Das hängt völlig von dem Creator ab, dem du folgst. Du erhältst Zugang zu einer Timeline mit Bildern und Videos, die meistens täglich aktualisiert wird. Diese unterscheiden sich von den Bildern, die du auf den öffentlich zugänglichen Profilen findest- häufig sind sie privater oder expliziter. Zum Beispiel findest du bei Onlyfans die Bilder, die auf den Plattformen anderer sozialer Netzwerke nicht erlaubt sind, weil sie zu freizügig sind.

Viele Creator bieten zusätzlich die Option, längere Videos oder besonders explizite/aufwändige Fotos gegen eine einmalige zusätzliche Zahlung direkt über Onlyfans zu erwerben. Dies ist kein Muss, sondern lediglich eine Option. Zudem kannst du häufig auch sogenannte „Customs“ anfragen. Das heißt du fragst den Creator, ob er eine bestimmte Fantasie von dir umsetzen würde- in Form von Fotos, Videos, Texten- der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ebenfalls kannst du teilweise Telefon- oder Skype Dates über Onlyfans vereinbaren. Wichtig ist jedoch, dass die AGB von Onlyfans es verbieten, über persönliche, nicht virtuelle Treffen zu sprechen. Dies führt, auch in den privaten Nachrichten, zu einer Sperrung des Accounts.

Während die meisten Sexworker ihre Mails für Buchungsanfragen und andere, organisatorische Fragen reservieren, habt ihr bei Onlyfans über die Nachrichten die Möglichkeit zu quatschen und eine persönliche Verbindung zu schaffen.

Brauche ich eine Kreditkarte, um ein Abonnement abzuschließen?

Ja. Solltest du noch keine Kreditkarte haben, kannst du zum Beispiel eine Prepaid-Kreditkarte einfach online beantragen. Beachte, dass du dort erst genug Geld aufladen musst, um das Abonnement abschließen zu können. Ob alle Prepaid-Kreditkarten funktionieren weiß ich leider nicht- bei mir funktioniert die Skrill-Kreditkarte gut.

Was erscheint auf meiner Kreditkartenabrechnung?

Auf deiner Kreditkartenabrechnung wird die Bezeichnung Onlyfans (bzw. OF, die genaue Bezeichnung scheint unterschiedliche zu sein) im Posten ersichtlich sein. Nicht ersichtlich ist jedoch der Account, den du abonniert hast.

Erfährt der Creator, den ich abonniere, meine Kreditkartendaten, wie zum Beispiel meinen Klarnamen?

Nein. Wenn du einen Account bei Onlyfans abonnierst, wird dem Creator lediglich der von dir gewählte Benutzername angezeigt. Die Abrechnung erfolgt über Onlyfans- dem Creator wird der von dir bezahlte Betrag über Onlyfans gutgeschrieben. Dabei bleiben sowohl du, als auch der Creator anonym, lediglich Onlyfans hat die Daten beider Parteien.

Wie und wann kann ich ein Abonnement beenden?

Du kannst dein monatliches Abonnement jederzeit direkt über Onlyfans beenden. Dazu öffnest du das Profil der Creators, dem du entfolgen möchtest und klickst noch einmal auf den „abonniert“-Button- anschließend wirst du gefragt, ob du die automatische Verlängerung ausschalten möchtest. Solltest du am Ende deiner Abo-Zeit weiterfolgen wollen, kannst du dein Abonnement einfach erneuern. Viele Creator bieten jedoch besondere Specials für diejenigen Follower an, die die automatische Verlängerung nicht ausschalten.

Neugierig geworden?

Das freut mich! Mein Onlyfans Profil findest du hier!

Wenn du weitere Fragen hast, schreib mir gerne eine Mail an hannah@independent-escort-leipzig.de

Ein Kommentar zu “FAQ – Wie funktioniert Onlyfans?

Kommentare sind geschlossen.